MUSIKERZIEHUNG

Musikerziehung ist ein Pflichtfach in der 1., 2., 3., 5. und 6.Klasse.

Die Stunde in der 4.Klasse wird schulautonom in die 1.Klasse vorverlegt.

In der 7. Und 8.Klasse ist Musik ein alternatives Pflichtfach zu Bildnerischer Erziehung.

Im Zentrum des Musikunterrichts steht das musikalische Handeln, d.h. Singen, Musizieren, Bewegen und Darstellen, Hören und Erfassen – im Zusammenhang mit dem Fachvokabular, der Musiktheorie, Werkbesprechungen, Instrumentenkunde, sowie musikgeschichtlichen Hintergründen.

Wir sehen den Musikunterricht als Alternative zu den rein kognitiven Fächern.
Ziel ist es, Musik als emotionales Ausdrucksmittel zu erleben und zu nutzen und als positiven Beitrag zur Lebensgestaltung zu erkennen.

Chor

Eine lange Tradition hat an unserer Schule die Unverbindliche Übung Chor, an der SchülerInnen der 2. bis 8.Klasse teilnehmen können.

Hier wird das mehrstimmige Singen gefördert, um diverse Schulfeste und -veranstaltungen wie z.B. die Maturantenverabschiedung, das Adventfest oder die Schulgottesdienste musikalisch zu umrahmen.

Wir können schon auf eine Vielzahl an Konzerten und Schulaufführungen, auch außerhalb der Schule zurückblicken.

Instrumentalmusikunterricht (IMU)

Unsere Schule betreibt schon seit vielen Jahren eine Kooperation mit der Musikschule IMU, die unseren SchülerInnen die Möglichkeit bietet, privat Musikunterricht direkt an der Schule zu nehmen. Bestens qualifizierte Lehrkräfte bieten Einzelunterricht mit einer Vielzahl von Instrumenten an – dem Erlernen des Liebelingsinstruments steht damit nichts im Wege!