Fotoausstellung zur Klimagerechtigkeit

Das Klimabündnis Österreich stellt Schulen aktuell eine kostenlose Fotoausstellung zum Thema Klimagerechtigkeit zur Verfügung.

Die AHS Ödenburger Straße hat dieses Angebot genutztund zeigt Aufnahmen aus aller Welt, die Folgen des Klimawandels dokumentieren und zum Nachdenken anregen sollen.

Die Bildtafeln thematisieren nicht nur die Folgen der globalen Erwärmung, sondern werfen auch die Frage auf, was Klimagerechtigkeit bedeutet.

Die Ausstellung soll bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein schaffen, dass der Klimawandel vielfältige Auswirkungen auf die Lebensumstände der Menschen, Pflanzen und Tiere hat, wie z.B. das Auftauchen von bisher unbekannten Krankheitserregern und Artensterben in der Tier- und Pflanzenwelt durch Verlust des Lebensraumes.

Um die Klimakrise als globales Problem zu verstehen, bedarf es einer näheren Auseinandersetzung mit den ökologischen Veränderungen dieser Erde. Die Thematik kann fächerübergreifend im Unterricht behandelt werden und somit u.a. viele verschiedene Aspekte der Ökologie, Gesellschaft und Wirtschaft behandelt.

Die SchülerInnen und Schüler haben noch bis Ostern die Möglichkeit, die Fotoausstellung mit Museumscharakter im zweiten Stock zu besuchen.