Geschichte

You are here: Home / Geschichte

Im Schuljahr 1972/73 wurden einige erste Klassen als Expositur der zukünftigen Schule in der Ödenburgerstraße in einem Pavillon in der Franklinstraße 35 eröffnet.

Ab 1973 war die zukünftige Schule auch „Untermieter“ in der Volksschule Brünnerstraße und der Hauptschule Jochbergengasse.

Im November 1974 wurde der Bau unseres derzeitigen Schulhauses begonnen, das nach Plänen von Architekt E. M. Donau für 40 Klassen ausgelegt ist.

Seit 1. Jänner 1975 existiert das GRG 21, Ödenburgerstraße als selbständige Schule.

Im September 1976 wurde das neue Haus bezogen, obwohl es noch eine Baustelle war. Es dauerte noch zwei volle Jahre, bis das Gebäude fertig gestellt war.

Die Leitung der Schule

Herbst 1972 – Dezember 1982 HR Mag. Ernst Mattes verwaltete schon die Expositurklassen. Er leitete als erster Direktor das GRG 21 Ö.
Jänner 1983 – Dezember 2000 folgte HR Mag. Heinz Dainko als Schulleiter.
Jänner 2001 – August 2001 fungierte Prof. Hans Leopold Rudolf als Interims-Direktor.
September 2001 – August 2013 leitete HRin Mag.a Elfriede Jarmai das Haus.
September 2013 – August 2014 leitete Mag. Andreas Kreuzer interimistisch die Schule.
September 2014 – leitet Mag Brigitte Fuchs, MAS. die Ödenburgerstraße.